Glockenblume

Hier noch einige Details zu mir:

Blütenfarbe: Blau mit weißem Auge
Blütezeit: den ganzen Sommer
Höhe: 25 - 30 cm
Standort: hell, zeitweiße mit Sonne
Aussaat: ab Januar

Beschreibung

Servus, ich bin ganz aufgeregt! Ich freue mich so, dass du etwas über mich erfahren möchtest. Hast du mich wohl schon einmal in der Natur gefunden? Oder vielleicht auch einen Strauß aus meinen zarten Blüten gepflückt? Kennst du mich? In alten Kinderbüchern gab es oft Bilder von mir. Ich war dort die bevorzugte Kopfbedeckung der Kleinen Fabelwesen, wie Elfen und Feen. Nun weißt du sicher wer ich bin. Ich bin Campanula Ramosissima 'Meteora' , aber meine Freunde nennen mich einfach nur Glockenblume. Ist das nicht ein wunderschöner Name? Meine Familie ist auf der ganzen Welt zu Hause, ob an Wegrändern, in Wiesen, an Waldrändern oder sogar im Hochgebirge über 2000 Meter,  wir sind überall anzutreffen. Meine Familie hat über 500 Arten. Viele meiner Geschwister werden etwa einen Meter groß, andere sind mittelhoch. Meistens sind unsere kelchartigen Blüten blau, aber mittlerweile gibt es auch schon weiße- und rosafarbige, gefüllte und ungefüllte Blüten. Meine eigenen zarten Glocken sind hellblau mit einer weißen Mitte und feinen dunklen Äderchen und meine Blätter haben die Form eines Herzens. Ich blühe den ganzen Sommer hindurch, dabei tut es mir gut, wenn du meine verblühten Blüten zwischendurch immer wieder entfernst, denn es ist unsagbar anstrengend, wenn ich sie weiter halten muss. So kann ich meine Kraft immer wieder in neue frische Blüten stecken. Ich habe einen buschigen Wuchs, deshalb kannst du mich im Sommer wunderbar in den Balkonkasten oder eine Schale pflanzen. Auch in einer Hängeampel mache ich mich hervorragend. Ich liebe helle Standorte, zeitweiße auch mit Sonne, dafür musst du mich aber auch fleißig gießen. Am besten unter die Blätter, damit das Wasser mir meine zarten Blätter nicht verklebt oder die feinen Stengel zerbricht. Achte darauf, dass ich das Wasser auch aufnehmen kann, sonst faulen meine feinen Wurzeln. Auch Dünger brauche ich für mein Wohlbefinden. So können sich auch meine Freunde, die Bienen und Schmetterlinge lange an meiner Blütenpracht erfreuen.

Ich hoffe ich habe dich jetzt neugierig gemacht.

Willst du es mit mir wagen? Dann los

Schütte die lockere Erde in den schwarzen Innentopf, aber behalte dir einen kleinen Rest zurück. Danach verteilst du mein Saatgut gleichmäßig auf der leicht glattgestrichenen Erde. Anschließend bedeckst du meinen Samen hauchfein mit dem Rest der Erde, damit es nicht zu hell wird für mich und gießt mich vorsichtig, wenn möglich mit einer Gießbrause, an. Vorsicht, ich mag es nicht, wenn du mich zu viel gießt. Nun stellst du den Topf wieder in den Zinkeimer und suchst mir einen hellen, kühlen  Standort ohne Sonne bei etwa 15 bis 20 Grad, denn hinter einer Fensterscheibe mit direkter Sonneneinstrahlung wird es für mich viel zu heiß und ich würde nicht mehr keimen.

Sobald meine zarten Pflänzchen groß sind, kannst du vorsichtig mit einem Flüssigdünger anfangen schwach zu düngen und wenn es dann draußen keinen Frost mehr gibt, kannst du mich auch schon rausstellen. Wichtig ist, dass du mich während des Wachstums regelmäßig düngst, damit ich mich kräftig entwickeln kann und viele Blüten bekomme. Wenn ich dann groß genug und schön durchgewurzelt bin, kannst du mich in einen größeren Topf oder Schale umsetzen.

Ich wünsche dir recht viel Spaß an meiner Seite