Duftwicke

Hier noch einige Details zu mir:

Blütezeit: Juni bis September 
Blütenfarbe:lachsrosa, pink, rot, violett, blau und weiß
Aussaat: Februar/März
(Saatgut sollte über Nacht eingeweicht werden)
Saattiefe: 3 bis 4 cm
Keimdauer: 14 Tage
Temperatur: 12 bis 15 Grad,
zu warme Temperaturen lässt die Pflanze kränkeln
Standort: heller Halbschatten bis sonnig, Rankhilfe erforderlich

Beschreibung

Ciao, Buon giorno!

Meine wilden Vorfahren kamen einmal aus Süd Italien und Nordwestafrika von wo aus sie sich überall hin ausbreiten konnten. Ich selbst lebe jetzt hier in Deutschland als Zierpflanze in den Gärten. Außerdem werden meine Blüten auch sehr gerne als Schnittblumen zum Binden der Sträuße genommen. Mich gibt es in vielen Sorten, mehrjährig und einjährig mit unterschiedlichem Wuchs und verschiedenen Farben. Persönlich ziehe ich für mich die Farbe violett vor. Meine Geschwister entschieden sich für lachsrosa, rot, pink, weiß und blau.  Einige von ihnen sind Stauden, das bedeutet sie ziehen sich jeden Herbst in die Erde zurück wo sie überwintern, um im nächsten Jahr wieder neu aus ihrem Wurzelstock auszutreiben. Ich selbst bin eine einjährige Pflanze, die jedes Jahr neu ausgesät wird, was zwei schöne Vorteile hat. Erstens kann ich jedes Jahr meinen Standort wechseln. Auf diese Weise lerne ich die Welt kennen. Und zweitens werden meine Blüten zwischen 2 und 7 cm groß und duften einfach himmlisch. Von Anfang an brauche ich ein Rankgerüst, ein Spalier oder einen Drahtzaun, an dem ich mich hochziehen kann, sonst schaffe ich es nicht meine 1,60 m bis 2,00 m langen Ranken der Sonne entgegen zu strecken. Das wäre sehr schade, denn meine Blüten lieben die Sonne. Daher ist es auch sehr wichtig, das ich genügend Wasser und Nährstoffe bekomme, damit ich mich bis in die Spitzen gesund erhalten kann. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mich den Sommer über oft besuchst um an meinen Blüten zu schnuppern. Bei der Gelegenheit solltest du regelmäßig meine verblühten Blüten ausschneiden. So hilfst du mir dabei, immer wieder neue Blüten hervor zu bringen, denn das kostet mich sehr viel Kraft und die verliere ich, wenn ich meine alten Blüten auch noch festhalten muss.

Hab ich dich jetzt neugierig auf mich gemacht? Wunderbar, dann verrate ich dir jetzt, was du tun kannst, damit wir Freunde werden.

Zuallererst solltest du meinen Samen über Nacht in warmem Wasser aufweichen. Das ist wichtig, weil ich eine sehr harte Schale habe und es mir so leichter fällt zu keimen.

Dann schüttest du die Erde in den schwarzen Innentopf und drückst mit deinem Finger oder einer Pikierpinne etwa 3 - 4 cm tiefe Löcher in die Erde und legst meinen Samen hinein. Nun schüttest du die Löcher wieder zu und gießt mich wenn möglich mit einer Gießbrause vorsichtig an. So eine Gießbrause ist eine tolle Sache. Sie macht einen weichen breiten Wasserstrahl, der die Erde nicht wegspült und es macht Spaß mit ihr zu gießen, so wurde mir berichtet. Deswegen ist es wichtig, dass du mich gerade am Anfang nicht zu viel gießt, damit mein Keimling und später mein erstes zartes Grün nicht gleich wieder fault. Dann stellst du den schwarzen Innentopf zurück in das Zinkeimerchen und suchst mir einen hellen kühlen Platz am Fenster bei etwa 12 - 15 Grad. Viel wärmer sollte es da nicht sein, denn wenn es zu warm wird, kann ich mich nicht gut entwickeln.   Ich werde mickrig und schaffe es später nicht dich mit meinen wundervoll duftenden Blüten zu erfreuen. Also achte darauf, dass du mir keinen Platz an einem Sonnenfenster gibst.

Sobald nun meine zarten Triebe  größer sind, kannst du vorsichtig mit einem Flüssigdünger anfangen schwach zu düngen. Jetzt solltest du meine schwächsten Pflänzchen auch  vorsichtig mit einer Pikierpinne aus dem Topf heraus nehmen und umtopfen, sonst wird es mir schnell zu eng. Wenn dann das zweite oder dritte Blattpaar ausgebildet ist, musst du meine Triebspitzen vorsichtig kappen, damit ich mich schön verzweigen und  mehr Blütenstände entwickeln kann. Sobald es dann draußen keinen Frost mehr gibt, kannst du mich auch schon auspflanzen und mir eine Rankhilfe geben. Jetzt vertrage ich auch einen sonnigen Standort. Wichtig ist, dass du mir während des Wachstums regelmäßig Dünger gibst, damit ich mich kräftig entwickeln und viele Blüten treiben kann.

Mit Recht bist du jetzt bestimmt neugierig auf mich, also mach dich gleich an die Arbeit und sieh was ich in der Lage bin mit deiner Hilfe zu schaffen.

Viel Spaß!