Austernpilze

Pilze aus eigener Anzucht – aromatisch, frisch, gesund!

Beschreibung

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Pilzanzuchtset! Ihr Set sollte folgende Bestandteile enthalten: 1 Gewächshaus mit Boden und Haube sowie eine Portion Pilzmyzel, in Folie verpackt. Nun können Sie sofort mit Ihrer eigenen Austernpilzzucht beginnen.

Und so gelingt's…

Schneiden Sie mit einer Schere oder einem Messer mehrere kreuzförmige Schlitze in den Mycelbeutel. Diese sollten ca. 6-8cm lang sein. Sprühen Sie mit einer Sprühflasche ein wenig Wasser über das Austernpilzmycel und verschließen Sie ihr Gewächshaus mit der transparenten Haube. Stellen Sie ihr Austernpilz-Gewächshaus anschließend an einen zimmerwarmen Ort (ca. 20°C).

Bis die Pilzbrut sichtbar wird, sollten Sie dafür sorgen, dass die Erde feucht bleibt aber nicht durchnässt wird. Das gelingt bestens mit einer Sprühflasche. Die ersten Pilze sprießen nach ca. 10-14 Tagen.

Nun geht's an die Ernte!

Achten Sie darauf, dass die Pilze nicht zu klein geerntet werden. Die Lamellen der Austernpilze sollten zum Zeitpunkt der Ernte voll ausgebildet und hell sein. Wenn es dann soweit ist, können die Pilze mithilfe eines Messers aus dem Gewächshaus entnommen werden.

Sobald alle Austernpilze geerntet sind, können Sie das Pilzsubstrat für die nächste Brut wieder leicht anfeuchten. Nach einer nun kürzeren Wartezeit von 5-8 Tagen kann der zweite Schwung Pilze geerntet werden. Insgesamt können Sie bis zu 3 Pilzernten von Ihrem Anzuchtset erwarten.

Wir wünschen Ihnen dabei viel Freude und einen guten Appetit!

Pilze aus eigener Anzucht – aromatisch, frisch, gesund!