Glücksgarten

Hier noch einige Details zu mir

Blütenfarbe: rosa
Höhe: 25 cm
Standort: halbschattig bis sonnig im Freiland, kühl auf der Fensterbank
Aussaat: Herbst und Frühjahr
Blütezeit: ab dem 2ten Jahr im Sommer
Überwinterung : im Topf an einem kühlen Standort im Haus, wenig gießen 

Beschreibung

Hokus Pokus vor und zurück

Ich heiße Oxalis und wünsch dir viel Glück.

Sicher hast du schon mal von mir gehört, oder? ...Nein? Du kennst mich nicht? ...Oh!!! Das müssen wir aber schnell ändern, denn ich bringe das Glück ins Haus.

Also, mein Name ist Oxalis Deppei. Eigentlich mag ich diesen Namen nicht so gerne, weil ich gerade von Kindern deswegen gerne ausgelacht werde. Daher ziehe ich den Namen Glücksklee vor. Ich bin anders als die Anderen, denn ich werde unter anderem auch mit kleinen Zwiebeln vermehrt. Sicher, du kannst mich auch über Samen aussäen, aber, ...als man mich bei der Firma Green for Life fragte, wie ich es denn gerne hätte, entschied ich mich für die Zwiebeln. Das ist mal etwas anderes. Jedes Jahr zum Jahreswechsel werde ich zu hunderttausenden als Glücksbringer verschenkt. Leider wissen die Menschen oft nicht, dass ich eigentlich ganz leicht selbst ausgepflanzt werden kann.

Das macht ja auch viel mehr Spaß. Und, ich behalte meinen ursprünglichen Wuchs und werde nicht mit Stauchmitteln klein gehalten.

Sieh dir nur meine schönen Blätter an. Sie haben vier Blättchen die aussehen wie kleine Herzen. Ist das nicht allerliebst? In der Mitte haben sie ein weinrotes Auge. So sieht mein Blatt doch fast schon wie eine Blüte aus, findest du nicht? Aber keine Angst, ich bekomme auch echte Blüten. Sie sind rosa und wunderbar zart. Allerdings dauert das eine Zeitlang. Dazu wäre es gut, wenn du mich einfach ein bisschen lieb hast und pflegst.

Hast du Interesse?

Dann will ich dir erklären, wie wir Freunde werden können.

Also, mach dich gleich an die Arbeit.

Schütte erst einmal die lockere Erde in den schwarzen Innentopf, aber behalte dir einen kleinen Rest zurück. Danach drückst du mit einer Pikierpinne oder deinem Finger Löcher in die Erde. Jetzt legst du die Zwiebeln mit der Spitze nach oben in die Löcher und bedeckst sie wieder mit dem Rest der Erde. Nun kannst du mich vorsichtig, wenn möglich mit einer Gießbrause angießen.

So eine Gießbrause ist echt toll. Sie macht einen breiten weichen Wasserstrahl, der mich nicht ausschwemmt, aber Vorsicht, ich mag es nicht, wenn du mich zu viel gießt. Dann stellst du den Topf wieder in den Zinkeimer und suchst mir einen hellen, warmen Standort ohne pralle Sonne, denn hinter einer Fensterscheibe mit direkter Sonneneinstrahlung wird es für mich viel zu heiß. Düngen brauchst du mich jetzt noch nicht, denn ich habe noch genug Reserve in meiner Zwiebel. Es dauert nicht lange und ich fange schon an zu treiben. Eine Weile hast du Zeit mich auf der Fensterbank zu bewundern. Ich brauche nicht viel Wasser aber jetzt möchte ich gerne ab und zu schwach gedüngt werden.

Ansonsten bin ich recht anspruchslos. Ich mag es gerne etwas kühler, also sei so gut und stelle mich nicht über eine laufende Heizung. Wenn du mich später in einer Schale draußen auf den Balkon oder in den Garten pflanzen willst, achte bitte darauf, dass du mir einen etwas geschützten Platz im leichten Schatten gibst. Ich vertrage auch ein wenig Sonne, dann werde ich es dir mit meinen wunderschönen Blüten danken.

Ich freu mich auf dich!